HADER ON ICE

2004 brachte er „Hader muss weg“ heraus und verließ damit als Creator die Kommandobrücke des österreichischen Kleinkunstkreuzers …

HADER MUSS WIEDER HER

Nach 17 Jahren ohne neuem Programm gibt’s statt Holiday … nun: Hader on Ice

Viel zu lang hatte Hader sein schaffendes, kabarettistisches Wirken auf Eis gelegt, doch jetzt ist er wieder aufgetaut und legt ein Kürprogramm hin, bei dessen ersten Schlittschuhschritten wir zuletzt im Herbst dabei sein durften: Diese Aufwärmphase fand (wie schon in früheren Zeiten) im Linzer Szenelokal „Alte Welt“ statt, kurz bevor der doppelte Endlos-Lockdown im November ausbrach  … Nur einem winzig kleinen Auditorium von 2x knapp über 10 Personen war es so vergönnt, das damals noch unfertige, neue Opus als „Work in Progress“ zu verfolgen

Alte Welt – Alles Wenzel (oder was?)

Wirt & Fadinger Absolvent Thomas Wenzel begrüßte den Kabarett-Star in kleiner, handverlesener Runde / Ehren-Fadinger Hader im Gespräch mit Mag. Beate Wenzel (u. a. Mitglied der legendären Fadinger Cabaret-Crew)

In den 80er- & 90er-Jahren leitete Josef Hader Kabarett-Workshops im BRG Linz und trat gemeinsam mit den Jung-Fadingern im Festsaal auf (Ö1 Contra am Sonntag)

Wie in alten Tagen probte Josef Hader in der Alten Welt

„Josef und der Wolf“ – ein bitterböses Märchen

Haders neuer Monolog ist über weite Strecken eigentlich ein Dialog seiner Figur mit deren zweitem ICH – Lupus in Fabula: Ein Wolf(s) Rudl begleitet ihn wie ein Schatten seiner selbst durchs Programm (- Andere hatten einen Hasen). Hader on Ice kommt aus ohne doppelte Rittberger oder eingesprungene Axel als Pflicht oder Kür. Hader präsentiert uns einfach einen saturierten, alternden Kotzbrocken, der auf dünnem Eis durchs restliche Leben schlittert … kein edler Grauer Panther, sondern nur ein 0815 landläufiger Ok Boomer (Puma) …

Der Kabarett-I.C.E. Haders nahm mit der gefeierten Premiere > begleitet von Hymnen positivster Kritik < nun also wieder Fahrt auf: In Wien an 3 Spielstätten, im Herbst wird er in den Bundesländern und schließlich auch in Deutschland Erfolge feiern …

Hier dazu die Radiosendung „Interview mit Hader“: https://cba.fro.at/519598

Manfred Pilsz

—————————————————————————————-

Nach dem Kabarett-Eisbrecher jetzt schnell ein Eisbecher

Dieser Beitrag entstand eine Woche vorm Johannistag (auch JohanniJohannisfest / Sommersonnenwende), dem Hochfest der Geburt Johannes’ des Täufers am 24. Juni. Dieser würde im Winterhalbjahr dem Heiligen Abend (24. Dezember) entsprechen. Die Johannisnacht ist die Nacht auf den Johannistag, vom 23. auf den 24. Juni, oder der 2. Akt bei Wagners Meistersingern bzw. war 5 Jahre lang der Fadinger Auftakt zum Musiksommer in Wildberg bei Linz

»Am Jordan Sankt Johannes stand, all Volk der Welt zu taufen …

Ganz selten, dass man uns rund um Weihnachten mit einer argen „Kältewelle“, oder etwa gar mit Schnee überrascht … SonnenanbeterInnen finden es aber ganz normal im Juni (- Dezember des Sommers) von einer Hitzewelle beglückt zu werden … Leute, was bitte haben 35 plus mit Schönwetter zu tun? – Schirm bleibt Schirm – egal, ob für Regen oder Sonne – Sauwetter kann saukalt, aber eben auch sauheiß sein … Uns >SchneelöwInnen< bleibt da nur ein Trost: In bereits einer Woche werden die Tage endlich wieder kürzer:

https://www.timeanddate.de/countdown/weihnachten

Jochanaan

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s