„Preise für Constanze“

Am Palmsamstag wurde beim Frühjahrsfilmbewerb (LM OÖ & Salzburg) in der Stadt an der Salzach unser dort bestens zur Örtlichkeit passender >>> Mozart-Film „Post für Constanze“ von der Jury ganze vier mal nominiert und zwar in den Kategorien: Beste Kamera & bester Schnitt, sowie in Summe als Fixstarter für das heurige „Festival der österreichischen Filmautoren“ – wenige Wochen später in Tirol. Im 4. Fall erhielt unser Absolventen-Video in der Abteilung „Bemerkenswerte filmische Erzählung“ (- sprich: Bester artifizieller Film) den Sonderpreis der Jury:

Das Rogl-Portrait (Teamwork mit G. Bös) schaffte es aufs 3. Treppchen des Podests. Die Überreichung der Preise passierte knappe 15 Minuten vor Beginn der dankenswert traditionellen, alljährlichen Ö1-Radio-Übertragung der feinen Eröffnungsvorstellung der Salzburger Osterfestspiele, die den Autor im Auto triumphal bis nach Hause geleitete … ( – sprich einen halben Lohengrin lang)

Und auch in Tirol ging für Constanze die Post ab

Unsere Absolventenproduktion „Post für Constanze“ ist gut unterwegs: Nachdem sie bereits vor geraumer Zeit (damals noch ofenfrisch) beim internationalen „Festival der Nationen“ erfolgreich lief, durfte sie sich nun in Tirol wieder einer ganz besonderen Jury stellen: Dr. Huchang Allahyari, DI Wolfgang Allin, Margot Kühn (BDFA), sowie Dir. HR Norbert Perger & Christina Gaugg.

Bereits beim üblichen Dialog mit dem Autor (nach der Präsentation) gab es durch die Jury ein einhellig erfreuliches Feedback: Juryvorsitzender Wolfgang Allin stellte die gesamtkunstwerklich (!) künstlerische Herangehensweise dabei in den Fokus. man würdigte die Leistung der Hauptdarstellerin und auch Promi-Juror Huchang Allahyari fand lobende Worte für die liebevoll gestalterischen, unaufdringlichen Details bei der Umsetzung der Musik in Bilder …

…………………………. 2 Fotos von Heidelinde Volkert (in diesem Beitrag) …………………………

Am Galaabend erglänzte Constanze am Podest nicht nur in gleißendem Silber, sondern wurde (wie schon in Salzburg) von der Jury zusätzlich nominiert für den Spezialpreis in der Kategorie „Filmische Erzählung“ (- insg. 10 Kategorien)

In Tirol wurde zudem vom dort weilenden Intendanten des internationalen „Festivals der Nationen“ bestätigt, dass der neue Fadinger Absolventen-Film „Durch die Nacht zu dir“ nun fix in der Auswahl mit anderen TOP-Videos des > Verbands der Filmautoren < Österreich im September vertreten wird.

Manfred Pilsz

Hinweis nur für „Digital Naives“: Worte dieser Farbgebung (türkis ?) verstecken Infos, Bilder …, die durch einen linken „Maus-Klick“  im BLOG-Text aktiviert werden können !

In memoriam Frank Hoffmann: „Mr. Trailer“ ist Anfang Juni verstorben

Ich wünschte mir bei der YOUKI für’s 1. „Mediameeting“ als Moderator im Welser Greif-Saal die >Trailer-Ikone< Frank Hoffmann – das einzige Mal, dass ich bei einer Abendregie einen Burgschauspieler im Ensemble hatte … es war im Geburtsjahr des MLA 2001 / MLA im Radio (ab Min 9) <<< (hier klicken)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s